Tanzloft Berlin

 

Die zertifizierte Ballettschule tanzloft berlin wird von der Choreografin und Diplom-Tanzpädagogin Judith Frege geleitet.

Im Anschluss an ihre Tanzausbildung an der Folkwanghochschule in Essen und der Académie de Danse in Monaco wurde Judith Frege von John Neumeier an das Hamburger Ballett verpflichtet. Später wechselte sie zum Stuttgarter Ballett, mit dem sie auf zahlreichen Tourneen die halbe Welt bereiste. 1985 wurde sie von der Deutschen Oper Berlin engagiert, der sie bis zum Ende ihrer aktiven Bühnenlaufbahn 1996 verpflichtet blieb.

Im Verlauf ihrer langen Karriere tanzte Judith Frege in allen großen klassischen Balletten. Außerdem trat sie in vielen modernen Tanzstücken auf und arbeitete mit Choreografen wie William Forsythe, Jiri Kylian, Hans van Manen, Glen Tetley, Maurice Béjart etc. zusammen.

Seit 1991 ist sie als Choreografin tätig und hat Stücke u.a. für TänzerInnen der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Unter den Linden, der Compagnie McDance und Dance Cologne choreographiert, die auf internationalen Festivals präsentiert wurden.

1990 bis 1997 leitete sie des Nachwuchsfestival „Junge Choreografen Berlin“, das jährlich in der Akademie der Künste veranstaltet wurde. Judith Frege erhielt nach ihrem zweijährigen Studium an der Hochschule für Musik in Köln das Diplom für Tanzpädagogik.

Seit mehr als zwanzig Jahren ist sie begeisterte Anhängerin der Pilates Methode sowie fernöstlicher Übungswege wie Yoga und Qi Gong. Neben ihrer Arbeit als Tanzpädagogin, Choreografin, Yoga- und Pilates Lehrerin ist Judith Frege als Buchautorin tätig.

Veröffentlichungen:

  1. "Let's go Wellness", Sachbuch, Aachen 2001
  2. "Ist denn nicht zufällig Sonntag", Roman, Münster 2001
  3. "Aida in Bahrendorf", Erzählungen, Münster 2005
  4. "Kreativer Kindertanz", Sachbuch, Berlin 2005
  5. "Jazz Dance" (Überarbeitung), Sachbuch, Berlin 2005